Aktuell
Chinesisch
Glück als chinesisches Zeichen
Chinesisch zu lernen ist ein langfristiges Projekt. Hier findest du hilfreiche Links und Tipps.

Chinesische Zeichen sind sehr dekorativ und begründen eine eigene Kundenform, es ist die Kalligraphie.

Auf einer Reise nach China etwas chinesisch zu können ist sehr hilfreich, hier findest du mehr Informationen.

China nimmt für die Wirtschaft eine immer wichtigere Rolle, dementsprechend steigt auch die Bedeutung des chinesischen als Wirtschaftssprache.

Hier findest du verschiedene chinesische Wörterbücher und Software.

Links für Dienstleistungen für Übersetzungen Deutsch-Chinesisch, Chinesisch-Deutsch und mehr findest du hier.

Chinas Geographie
Flusskreuzfahrten China - Yangtse, Qutang-Schlucht

Die Volksrepublik China ist das bevölkerungsreichste und eines der wirtschaftlich erfolgreichsten Länder der Erde. China liegt in Ostasien und grenzt im Osten an das Chinesische Meer, im Südwesten an den Himalaya und besitzt sehr unterschiedliche Naturräume. Es existieren 49 Städte mit mehr als einer Million Einwohnern in China.

China Reisen
China ist ein sehr attraktives Reiseziel und bietet vor allem für Kultur-Interessierte Touristen unzählige Sehenswürdigkeiten. Ein leichterer Genuss ist selbstverständlich auch möglich, vom Shopping in Shanghai und Hongkong, Strand-Urlaub in Hainan oder Kasino-Vergnügen in Macau, in China sollte sich für alle Reisenden etwas Spannendes finden … lediglich um das China Visum sollten Sie sich rechtzeitig kümmern.

Shanghai

Shanghai Skyline
Shanghai zeigt mit seinen Hochhäusern und glitzernden Fassaden den atemberaubenden Fortschritt Chinas. Eine Handelsmetropole, die zum Sightseeing und Shoppen einlädt. Am berühmten Bund finden sich prächtige koloniale Schatten und der neue Führungsanspruch der Volksrepublik zu gleich. Shanghai ist ein idealer Startpunkt um das moderne China zu entdecken und sich dann z.B. per Flusskreuzfahrt auf ins Landesinnere zu machen. Die Shanghaier gelten als die New Yorker Chinas, wer hier gemütlich schlendern und mit Einheimischen plauschen will, sollte sich lieber auf eine schnellere Gangart einstellen, das lohnt sich aber, denn hier laufen viele Fäden zusammen!

Peking

Die Verbotene Stadt in Peking

Peking ist das kulturelle Zentrum Chinas. 北京 Beijing, die “Hauptstadt des Nordens”, wie sie auf chinesisch heißt, ist eine pulsierende Metropole, die durch ihre unzähligen Sehenswürdigkeiten ein ideales Reiseziel ist. Peking ist das moderne und alte China in einem – Kaum eine andere chinesische Stadt verkörpert die Gegensätze Chinas besser als Peking. Man findet dort sowohl glitzernden Business & Finanz-Viertel mit futuristischen Hochhäusern, als auch mannigfache Hochkultur aus historischen und kontemporären Zeiten.

Chinas Wirtschaft

Ist China die größte Wirtschaftsmacht der Welt?

China liefert sich mit den USA ein Rennen um diesen Titel und hat Konkurrenten wie Deutschland und Japan schon vor Jahren abgehängt. Chinesische Unternehmen gewinnen kontinuierlich Marktanteile in vielen Branchen. Nach der Ansicht vieler Experten wird China in absehbarer Zukunft mit den USA gleichziehen oder sie sogar überholen.
Die Entwicklung der chinesischen Wirtschaft ist ein modernes Wirtschaftswunder. Über einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten, seit den Wirtschaftsreformen von Deng Xiaoping in den 1970ern, vergrößerte sich die chinesische Wirtschaft mit Wachstumsraten von über zehn Prozent.
Lieferungen Zahlungsmodalitäten
Das rasante Wirtschaftswachstum hat die chinesische Ökonomie grundlegend verändert. Innerhalb dieser relativ kurzen Zeitspanne wurden verschiedene evolutionäre Wirtschaftsstufen durchlaufen. Das Ergebnis dieses Prozesses und seine Auswirkungen auf die Weltwirtschaft werden heute deutlich sichtbar.
Midea - Chinesische Unternehmen kaufen deutsche Firmen
Chinas Wettbewerbsvorteile im internationalen Wettbewerb waren lange Zeit die günstigen Produktionskosten durch die niedrigen chinesischen Arbeitslöhne. Mittlerweile gewinnen aber auch der weltweit einzigartige Binnenmarkt durch die riesige Bevölkerung und die chinesische Innovationskraft zunehmend an Bedeutung.
Chinas Kultur

Ist China die älteste Kultur der Welt?

Schwierige Frage

Die chinesische Kultur ist mit einer Geschichte von rund 5000 Jahren definitiv eine der ältesten Kulturen der Welt, die bis heute lebendig sind.
Verbotene Stadt Peking - Die Neun-Drachen-Mauer

Die chinesische Kultur hat eine Jahrtausende alte Tradition und ist sehr vielfältig.

In Europa und der westlichen Welt sind unter anderem die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), das chinesische Horoskop, die chinesischen Zeichen oder die chinesischen Kampfkünste wie Kungfu oder Taichi bekannt, sie alle verwenden distinktive Konzepte der chinesischen Kultur.

Chinesische Literatur

Literatur der Qing-Dynastie und früherer Dynastien
China hat als eine der ältesten Kulturen der Welt einen riesigen Kulturschatz, der sich auch in den überlieferten Schriftzeugnissen verorten lässt. Literatur spielte jedoch aus verschiedenen Gründen, wie zum Beispiel den unzureichenden technischen Publikations- und Druckmöglichkeiten, eher eine untergeordnete Rolle und ist nur innerhalb der gesellschaftlichen Elite präsent.

Die mündliche Übertragung übernahm jedoch zu einem gewissen Teil die Funktion des heutigen Buchs und machte klassische Schriften wie die gesammelten Werke von Konfuzius auch einem Teil der Bevölkerung zugänglich.

Literatur der Republikzeit
Die chinesische Literatur ist seit dem Kontakt mit den westlichen Nationen einem starkem kulturellen Einfluss ausgesetzt, der in vielen Formen seinen Widerhall gefunden hat. An der Literatur der Republikzeit lassen sich die Umbrüche und Herausforderungen der chinesischen Gesellschaft sehr gut herauslesen. Bezeichnend ist der Kampf um die Richtung der Entwicklung Chinas, wichtige Stichwörter sind hier die Gegensätze zwischen der traditionellen konfuzianisch geprägten Kultur und dem westlichen Weltbild.

Literatur der Volksrepublik China bis zur Kulturellen Revolution
Mit der Gründung der Volksrepublik China wurden die chinesischen Schriftsteller zunehmend zum Werkzeug der vorherrschenden Ideologie. Bis zum Ende der Kulturellen Revolution verloren die Autoren immer mehr ihre künstlerischen Freiheit und wurden zum Auftragnehmer staatlicher Vorgaben.

Literatur der Reform- und Öffnungsphase
Nach dem Sturz der “Viererbande” und der Einleitung der Reform- und Öffnungspolitik durch Deng Xiaoping setzte auch in der chinesischen Literatur eine Renaissance ein. Wurde zu Beginn noch das Leid der vergangenen Epoche als “Narbenliteratur” versucht zu verarbeiten, setzte danach eine Blüte unterschiedlicher Strömungen ein, die im Prinzip bis heute anhält und die chinesische Literatur wieder für weitere Kreise der internationalen Leserschaft interessant macht.

Panorama
Chinas Politik
Getting Digital