Apples iPhone offiziell in China

Nach einem Deal zwischen Apple und Unicom ist das populäre iPhone nun offiziell auf dem chinesischen Markt verfügbar. Die Nachfrage bleibt bisher hinter den großen Erwartungen zurück.

Das iPhone wird in China exklusiv von China Unicom, dem drittgrößten Mobilfunkanbieter der Welt, vertrieben. Bisher sei die Nachfrage jedoch nicht so überwältigend gewesen, wie man erwartet hätte. Ein Grund dafür können die ausgehandelten Preise für das iPhone seien. Laut dem Wall Street Journal kostet das vertragsfreie iPhone 3G mit 8 Gb Festplatte 4,999 Yuan (rund 500 €), das iPhone 3GS mit 16 Gb 5,880 Yuan (590 €) und das iPhone 3GS mit 32 Gb 6,999 Yuan (700 €). Daneben gibt es noch verschiedenste Vertragsangebote die den initialen Preis für das Gerät zwar reduzieren, im internationalen Vergleich aber höhere Kosten verursachen als beispielsweise in den USA. Ein anderer Kritikpunkt ist die fehlende WiFi-Funktionalität.

Trotzdem füllten sich laut mobilecrunch.com der Apple-Store und die Ausstellungsflächen von China Unicom in Peking nach anfänglichem Zögern mit chinesischen iPhone-Fans. Die späte offizielle Einführung des iPhones hat jedoch eine Hysterie, wie sie in anderen Ländern stattfand, verhindert.

Shanghai Hamburg Forum

4. Shanghai Hamburg Forum

Am 16. Oktober 2015 fand das 4. Shanghai Hamburg Forum im Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg statt. Das Thema lautete “China in Deutschland: Ideen und die

Getting Digital