Chinas Kampf gegen die Korruption – 2290 Offizielle bestraft

Eines der wichtigen Handlungsfelder zur Verbesserung der Lage der in China ist die Bekämpfung der Korruption. Chinas Führung hat im Dezember 2012 erneut eine Kampagne gestartet um der Korruption Herr zu werden.

Bis zum Juni 2013 seien laut dem dafür verantwortlichen Beamten Xu Chuanzhi bereits bei 2290 Regierungsmitgliedern bzw. lokalen Politikern Verstöße gegen die aktualisierten Richtlinien zur Korruptionsbekämpfung festgestellt und entsprechende Verfahren eingeleitet wurden.

Es wurden acht repräsentative Fälle vorgestellt bei denen es hauptsächlich um Bestechung und Veruntreuung ging. Darunter war zum Beispiel die mit Staatsgeldern finanzierte Vergnügungsreise eines Lokalpolitikers und zehn seiner Angestellten auf die Tropeninsel Hainan.

Quelle: usa.chinadaily.com.cn/china/2013-07/31/content_16854455.htm

Seite zuletzt generiert am von Getting Digital