Schnellste Eisenbahn der Welt in China

Der chinesische Zug CRH-3 ist nach Angaben chinesischer Offizieller die schnellste Eisenbahn der Welt. Seit dem 1. August 2008 verkehrt er zwischen Peking und der Hafenstadt Tianjin. Seit ihrer Einsetzung hat die chinesische Hochgeschwindigkeitsbahn bereits 1.8 Millionen Passagiere befördert.

Der Vize-Chef-Ingenieur des chinesischen Eisenbahnministeriums sagte, dass jetzt wo die Peking-Tianjin-Linie in Betrieb ist, die chinesischen Hochgeschwindigkeitsstrecken zu den besten der Welt gehörten.

Der 350 Kilometer pro Stunde schnelle Zug hat die Reisezeit zwischen den Wirtschaftsmetropolen stark verkürzt und gehörte bereits zu den Olympischen Spielen zu den beliebtesten Reisemitteln.

Man plant auch die Strecken nach Shanghai und Guangzhou auszuweiten. Statt 12 Stunden nach Shanghai und 24 Stunden nach Guangzhou, würde man dann nur noch 9 Stunden beziehungsweise weniger als 9 Stunden in die wichtigen Hafenstädte brauchen.

Chinas Erwartungen an den G20-Gipfel

Chinas Vize-Zentralbank-Chefin Hu Xiaolian nannte vor Journalisten in Peking, Chinas Erwartungen an den bevorstehenden Gipfel der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer in London am 2.

China verurteilt Waffendeal von USA mit Taiwan

Die US-amerikanische Regierung hatte am 3.10.2008 dem Parlament mitgeteilt einen 6.5 Milliarden schweren Waffenverkauf nach Taiwan zu tätigen. Am darauf folgenden Samstag verkündete die chinesische

Judaistik

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Master of Arts (M.A.)

Getting Digital