Shanghai – Studie bestätigt kulturelle Bedeutung

Die Shanghai Normal University hat eine Studie zum Thema Kulturangebot in Großstädten erarbeitet, Shanghai setzt sich demnach bereits zum vierten Mal gegen andere Megastädte Chinas durch und belegte den ersten Platz im nationalen Bereich. Im internationalen Vergleich muss Shanghai zurückstecken. Laut Umfrage besteht gegenüber Berlin, Tokio, Sydney und Co. Nachholbedarf. Dennoch ist Shanghai als polarisierende Wirtschaftsmetropole ein Tourismusmagnet. Die Eröffnung des Disneylands 2016 dürfte den Trend zusätzlich ankurbeln.

Shanghai Skyline
Das Kulturangebot Shanghais

Innerhalb Chinas gilt Shanghai nach wie vor als kulturelles Mekka. In Sachen kulturelle Sehenswürdigkeiten sind sich die Einwohner einig, dass die Metropole die größte Vielfalt bietet. Befragt wurden insgesamt 31 Gemeinden, autonome Regionen sowie Provinzen Chinas. Die Studie brachte interessante Erkenntnisse zum Kulturangebot hervor. Demnach werden jedes Jahr beispielsweise 849.000 Theaterstücke aufgeführt. Eine Summe, die keine andere Stadt in China vorzeigen kann. Eindrucksvoll sei auch die Zahl der Bücherläden. Auf 100.000 Einwohner kommen 24,7 Geschäfte in Shanghai. Insgesamt verfügt Shanghai über 63 Millionen Bücher, welche in öffentlichen Bibliotheken zugänglich gemacht werden. Allerdings beschränkt sich die Anzahl der öffentlichen Bibliotheken auf 25 in der ganzen Stadt, wodurch Shanghai auf den zwölften Platz rutscht. Mit 383 Bibliotheken liegt Paris deutlich vorn. Im Durchschnitt leiht sich ein Shanghai-Bewohner 2,62 Bücher jährlich aus, was der Stadt nur den elften Platz einbringt. Einwohner von Toronto dagegen leihen 12,24 Bücher durchschnittlich.

100 Museen bringen in Shanghai das kulturelle Erbe näher. Jedes Jahr schauen sich 17,68 Millionen Einwohner die Exponate an. Auch in dieser Kategorie schafft es Shanghai nur auf Platz zwölf. Londoner scheinen wesentlich interessierter an den heimischen Museen zu sein. 253,27 Einwohner garantieren Platz eins. Nicht weniger enttäuschend ist das Ergebnis bei Galerien. Mit 208 Galerien muss sich Shanghai gegenüber den mehr als 1.000 Ausstellungen in Paris geschlagen geben.

Shanghai KulturIm Bereich Kino liegt Shanghai wiederum auf den vorderen Rängen. Während Paris 58 Millionen Kinobesucher vorweisen kann, sind es in Shanghai 22,9 Millionen. Im Schnitt werden zehn US-Dollar für eine Kinokarte verlangt. Wie intensiv Einwohner das Kinoangebot nutzen, zeigt die Studie gleichermaßen. Mit durchschnittlich 10,58 US-Dollar trugen die Bewohner der chinesischen Großstadt im Vergleich zu anderen Metropolen relativ wenig zum Einspiele-Ergebnis der Kinos bei. Zum Vergleich: Die Londoner geben im Schnitt 46 US-Dollar für Kino aus, wodurch die Metropole sich auf den vordersten Rang in der internationalen Gegenüberstellung setzt. Shanghai schaffte es nur auf Platz sieben. Circa 7,6 Millionen Touristen aus aller Welt zieht es jährlich nach Shanghai und verhelfen der Stadt somit zum sechsten Platz. Hong Kong schneidet mit 42 Millionen Touristen wesentlich besser ab.

Ein Blick auf das Gesamtergebnis verdeutlich, dass Shanghai auf internationaler Ebene beim kulturellen Angebot massiven Nachholbedarf hat. Egal ob Paris, Los Angeles, Berlin, Toronto oder New York, viele Metropolen können der chinesischen Megastadt den Rang ablaufen.

Touristische Attraktionen garantieren Boom am Hotelmarkt

Shanghai steht bei Rundreisen auf der Liste der Zwischenstationen in China ganz oben. Denn die Wirtschaftsmetropole hat als Kultur- und Finanzzentrum eine Vielzahl an einzigartigen Besonderheiten zu bieten und begeistert Asien-Freunde mit kulturellen Besonderheiten. „Zu den Sehenswürdigkeiten der Weltmetropole gehören die berühmte Uferpromenade, der Bund, die Altstadt mit dem berühmten Yu-Garten, die Shoppingmeile Nanjingstraße im „neuen Shanghai“ und das architektonisch faszinierende neue Viertel Pudong“, heißt es auf der Internetpräsenz des zertifizierten Reiseveranstalters Intakt-Reisen, der unter anderem China-Rundreisen in Kleingruppen im Portfolie hat. Shanghai ist bei derartigen Reiseangeboten stets fester Bestandteil und genießt unter Touristen hohes Ansehen. Allein die Skyline von Pudong garantiert unvergessliche Panoramen. Das folgende Video setzt die Skyline in Szene:

Eine der eindrucksvollsten Ausblicke darf von der Dachterrasse des Hotels Peninsula in der Freiluftbar Sir Elly´s genossen werden. Das Shanghai World Financial Center symbolisiert mit knapp 500 Metern Höhe die Dimensionen der Weltmetropole. Nicht unerwähnt bleiben, darf der legendäre Shanghai Tower mit stolzen 632 Metern. Nach dem in Dubai stehenden Burj Khalifa ist der Tower das zweithöchste Gebäude weltweit.

Weitere Sehenswürdigkeiten von Shanghai im Überblick:

  • Künstlerviertel Tianzifang
  • Jadebuddha-Tempel
  • Jin Mao Tower
  • Shanghai-Museum
  • City God Temple of Shanghai
  • Shanghai Ocean Aquarium

Dass Shanghai in Sachen Tourismus boomt, wird beim Betrachten des Hotelmarktes deutlich. Während das Reiseland China Berichten des chinesischen Nachrichtenportals zufolge insgesamt an Attraktivität einbußen musste, ist von einer negativen Entwicklung in Shanghai nichts zu spüren. Stattdessen ist am Hotelmarkt der Metropole ein steiler Aufwärtstrend zu beobachten. Bis zu 20 Prozent Zuwachs konnten die Top Ten der luxuriösen Hotels in der ersten Jahreshälfte erreichen. General Manager des Ritz-Carlton Pudong Rainer J. Burkle verkündet: „Wir werden in diesem Jahr mit einer Belegungsquote von 87 Prozent abschließen.“ Die Zahl der Hotels lag laut offiziellen Angaben im Sommer 2015 bei 1.278. Zusätzlich Aufwind soll die Eröffnung des Disney-Resorts Anfang nächsten Jahres bringen. Sechs Themenparks entstehen in Pudong auf insgesamt vier Quadratkilometern.

Insgesamt gilt Shanghai als saubere Stadt. Auch bezüglich der Sicherheit müssen sich Touristen keine Sorgen machen. Hinzu kommt ein großes U-Bahnnetz sowie reichlich Taxis, welche Touristen bequem und günstig zu den Sehenswürdigkeiten bringen. Die zunehmende Beliebtheit unter Touristen zeichnet sich in der Hotelbranche klar ab: Während bislang hauptsächlich Geschäftsleute Zimmer belegten, steigt die Zahl der Familien stetig. Mit Eröffnung des Disney-Lands werden allein im ersten Halbjahr 2016 rund 30 Millionen Besucher erwartet.

HSK

HSK steht für 汉语水平考试 (hànyǔ shuǐpíng kǎoshì = „Prüfung des Chinesisch-Niveaus“) und ist ein standardisierter Test um Chinesisch-Kenntnisse zu prüfen und einzuschätzen. Der HSK-Test ist

eSports Event The International

E-Sports in China

Mit nur einem einzigen Turnier kann man in der internationalen Gaming-Szene Millionen von Dollar gewinnen. Sehr häufig sind die chinesischen Teams dabei in den oberen

Getting Digital