Water Cube – Das Nationale Schwimmzentrum von Peking

Das Nationale Schwimmzentrum von Peking “Water Cube” befindet sich im Olympiapark direkt neben dem Nationalstadion. Es wurde vom Architekturunternehmen PTW und Ingenieurbüro Ove Arup entworfen und beherbergte die Wettbewerbe des Schwimmsports, Kunst- und Turmspringens, Wasserballs und Synchronschwimmens während der Olympischen Sommerspiele 2008 in China.

Water-Cube Peking - Nationales SchwimmstadionDie Grundsteinlegung des Nationalen Schwimmzentrums war am 24.12.2003. Es ist aufgrund seiner innovativen Bauweise mehrfach ausgezeichnet worden.

Die Leichtbaukonstruktion des Außengerüsts besteht aus einem Raumfachwerk, das die geometrische Struktur von Schaum nachbildet und somit einen Aggregatzustand des Wassers darstellt. Auf die 3500 einzelnen Waben wurde eine Folie angebracht, die es möglich macht Videos darauf zu projektieren. Dadurch kann die Oberfläche für mediale Zwecke und zur Nutzung der Sonnenenergie genutzt werden.

Das Nationale Schwimmzentrum von Peking besitzt 70.000 Quadratmeter Nutzfläche. Es gibt mehrere Schwimmbecken, eine Eiskunstlaufbahn, eine Sporthalle und ein Kino.

Mehr Informationen zum Water Cube

China und die Wanderarbeiter

Chinas Wanderarbeiter, die sogenannten “Wai-di-ren” (外地人), haben einen großen Anteil an den glitzernden Hochhäusern und breiten Autobahnen des neuen China. Sie selbst leben jedoch zum

Getting Digital