Zweites Deutsch-Chinesisches Forum zur Klimaveränderung und Energie in Köln

Vom 28. bis zum 30. April 2009 findet im Neuen Senatssaal der Universität zu Köln das zweite Deutsch-Chinesische Forum zur Klimaveränderung und Energie statt. Schon das erste Forum 2008 in China war ein voller Erfolg.

Auf die Idee ein Deutsch-Chinesische Forum zur Klimaveränderung und Energie zu gründen, kam der aus Peking stammende Wissenschaftler Professor Dr. Yaping Shao. Er ist ordentlicher Professor für Meteorologie an der Universität zu Köln und lief mit seiner Initiative offene Türen ein.

Auf der Gästeliste stehen neben dem chinesischen Vize-Minister für Wissenschaft und dem nordrhein-westfälischen Wissenschaftsminister  zahlreiche Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Thema wird unter anderem die zunehmende Umweltverschmutzung und die daraus resultierende Versteppung und Klimaveränderung in China sein. Kooperationen sollen in der Grundlagenforschung und in ganz konkreten Projekten mit Industriebeteiligung wie z.B. bei der  Luftreinhaltung und der Energieerzeugung durch den Einsatz erneuerbarer Energien, Anwendung finden.

Ort:

Neuer Senatssaal der Universität zu Köln,
Albertus-Magnus-Platz,
50923 Köln

Wann:

28.-30. April 2009

Bei Rückfragen:

Dr. Thomas Sperling,
Tel.: 0221 470 3677

Das Protokoll des Deutsch-Chinesischen Forums zur Klimaveränderung und Energie von 2008 zum Download (PDF).

Wolfgang Kubin

Wolfgang Kubin Lesungen Oktober 2015

Lesetournee Herbst 2015 von Prof. Dr. Wolfgang Kubin in Österreich und Deutschland – Der Himmel ist aufgetan. Wolfgang Kubin wird 70 und liest aus seinen

General Xiao Ke verstorben

Xiao Ke (萧克) war bereits auf dem langen Marsch 1934/35 als Kommandeur der 6. Gruppe der Roten Armee aktiv. Er wurde am 14.7.1907 im Kreis

Getting Digital