Labour Policies and Globalisation

Studium

Master of Arts (M.A.)
Fachbereich Gesellschaftswissenschaften
2 Semester

Labour Policies and Globalisation

Lernziel & Inhalte

Das Studium Labour Policies and Globalisation ist ein Angebot der Uni Kassel, Fachbereich Gesellschaftswissenschaften. Der Unterricht erfolgt in der Form Vollzeitstudium. Die Dauer des Studiums beträgt laut Regelstudienzeit 2 Semester.

Labour Policies and Globalisation Studium

Since 2004 the Global Labour University (GLU) network has offered this Master programme on sustainable development, social justice, international labour standards, trade unions, economic policies and global institutions. This unique global programme is jointly developed by universities and workers organisations from around the world.

It aims at candidates with experience in labour and social movements willing to assist organisations in these fields in engaging more effectively in social dialogue, public debate, and policy implementation. Participants will analyse and discuss the challenges of globalisation from a labour and trade union perspective in a multidisciplinary context. The programme offers a multicultural and multiregional environment with students and lecturers from developing, transition and industrialised countries.
The programme is a one year joint degree programme of the University of Kassel and the Berlin School of Economics.

For the intake 2019/20 the programme will entirely take place at the University of Kassel. Participants also have the possibility to pursue a double degree with the University of the Witwatersrand in Johannesburg, South Africa. Additionally there is the possibility of doing an exchange semesters at the GLU programme in Brazil or India. Women are strongly encouraged to participate.

The Global Labour University is a unique programme and supported by the International Labour Organisation (ILO), the Hans-Boeckler-Stiftung (HBS), the Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) and various Global Union Federations. The programme maintains and facilitates close contact and exchange with various trade union organisations and experts, which exceeds the regular academic curriculum of a master study programme.

Uni Kassel, Master of Arts (M.A.)

Zentrale Leitidee des Studienganges ist die Entwicklung und Vermittlung produktiver Antworten auf die sozial- und beschäftigungspolitischen Herausforderungen der Globalisierung innerhalb eines internationalen und interdisziplinären Kontexts. Der Studiengang Labour Policies and Globalisation vermittelt den Studierenden ein kritisches Verständnis der theoretischen Ansätze sowie zentralen Akteure und Prozesse in der globalisierten Weltwirtschaft. Ein besonderer Schwerpunkt wird in diesem Zusammenhang auf die Vertretung von Arbeitnehmerinteressen gesetzt. Durch eine theoriegeleitete Auseinandersetzung mit diesen Themen sowie die praxisbezogenen Aspekte des Studiums werden die Studierenden befähigt, diese Erkenntnisse in der Praxis und Wissenschaft anzuwenden.

Als strategische Ziele verfolgt der Studiengang eine internationale und praxisrelevante Qualifizierung der Gewerkschaftsarbeit im Hinblick auf die Herausforderungen der Globalisierung für die Vertretung von ArbeitnehmerInnenrechten. Eine internationale Zusammensetzung der TeilnehmerInnen und auch Ausrichtung der Lehre wird daher stets angestrebt. Die Internationalität des Studienganges spiegelt sich dabei nicht nur in dem international ausgerichteten Curriculum wider, welches zusammen mit Partnern von der International Labour Organisation (Genf), der University of the Witwatersrand, Johannesburg (Südafrika) und der Universidade Estadual de Campinas, São Paulo (Brasilien) entwickelt wurde. Verschiedene Hochschulpartnerschaften mit ausländischen Universitäten ermöglichen regelmäßige Lehrtätigkeit ausländischer GastdozentInnen in Kassel. Zudem werden den Studierenden im Rahmen des Global Labour University Netzwerkes Studien- und Praktikumsmöglichkeiten im Ausland eröffnet.

Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)

Voraussetzungen & Infos

Teilnahme​voraussetzungen

Nachweis der Studierfähigkeit wie z.B. Hochschulzugangsberechtigung, Abitur

Präsenzphase und Anwesenheit

Vollzeitstudium

Prüfungsvoraussetzung

siehe Studienordnung

Studiendauer / Regelstudienzeit

2 Semester

Studienbeginn

siehe Studienordnung

Zertifizierung

u.a.
Akkreditierung des Studiengangs Labour Policies and Globalisation durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)

Aufnahme des Studienbetriebs: 01.10.2004
Erstakkreditierung: 20.09.2005
Akkreditierung bis: 30.09.2024
Auflagen: Auflage(n) erfüllt
Gutachter:

Frau Professorin Dr. Sigrid Baringhorst, Universität Siegen, Politikwissenschaft
Frau Professorin Dr. Beate Söntgen, Leuphana Universität Lüneburg, Philosophie und Kunstwissenschaft
Herr Professor Dr. Friedbert Rüb, Humboldt-Universität Berlin, Sozialwissenschaften
Herr Professor Dr. Rainer Tetzlaff, Jacobs-University Bremen, Geschichte, Politik, Ökonomie, Soziologie
Herr Professor Dr. Karl Heinz Schneider, Leibniz-Universität Hannover, Historisches Seminar
Herr Professor Dr. Ulrich Schöler, Deutscher Bundestag, Leiter der Abteilung Wissenschaft und Außenbeziehungen
Tom Biermann, Master-Student der Politikwissenschaft an der Universität Greifswald

Kosten & Anbieter

Kosten & Gebühren

Die Studiengebühren bzw. Kosten für das Studium Labour Policies and Globalisation erfragen Sie bitte direkt beim Anbieter Uni Kassel. Für das Studium gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Stipendium zu beantragen. Ebenso kann es sich eventuell lohnen, sich nach einem Zuschuss bzw. einer Förderung durch staatliche Stellen oder durch den Arbeitgeber zu erkundigen.

Bitte beachten Sie, dass die vorliegenden Daten für das Studium “Labour Policies and Globalisation” des Anbieters “Uni Kassel” dem letzten Stand der Redaktion entsprechen und sich mittlerweile geändert haben können. Verbindliche Informationen erhalten Sie direkt beim Anbieter.

Fernschule / Anbieter

Uni Kassel

Adresse & Kontakt

Prof. Dr. Christoph Scherrer, Prof. Dr. Simone Buckel
University of Kassel, Department of Social Sciences, 34127 Kassel
0561/8043113
glu.germany@uni-kassel.de
http://www.global-labour-university.org/4.html

Kosten & Gebühren

Die Studiengebühren bzw. Kosten für das Studium Labour Policies and Globalisation erfragen Sie bitte direkt beim Anbieter Uni Kassel. Für das Studium gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Stipendium zu beantragen. Ebenso kann es sich eventuell lohnen, sich nach einem Zuschuss bzw. einer Förderung durch staatliche Stellen oder durch den Arbeitgeber zu erkundigen.

Bitte beachten Sie, dass die vorliegenden Daten für das Studium “Labour Policies and Globalisation” des Anbieters “Uni Kassel” dem letzten Stand der Redaktion entsprechen und sich mittlerweile geändert haben können. Verbindliche Informationen erhalten Sie direkt beim Anbieter.

Fernschule / Anbieter

Uni Kassel

Adresse

Prof. Dr. Christoph Scherrer, Prof. Dr. Simone Buckel
University of Kassel, Department of Social Sciences, 34127 Kassel
0561/8043113
glu.germany@uni-kassel.de
http://www.global-labour-university.org/4.html

Kontakt

Erfahrungen & Bewertungen

Jetzt bewerten

Labour Policies and Globalisation
Master of Arts (M.A.)
Bewertung Bildung

Weiterempfehlung von Ihnen? *
Infos, Bewertungen und Erfahrungen zur Weiterbildung “Labour Policies and Globalisation” können Sie hier finden. Die Fortbildung endet im Erfolgsfall mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.). Der Anbieter des Kurses ist Uni Kassel. Bei Fragen zum Kurs können Sie sich gerne an uns wenden. Es wäre schön, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen könnten. So können Sie Ihre Erfahrung reflektieren und anderen bei der Suche nach dem richtigen Bildungsangebot helfen.
Anbieter: Uni Kassel

Mehr Kurse