IT-Forensik (B.Eng.)

Fernstudium / Fernkurs

Bachelor of Engineering (B.Eng.)
48 Monate Ausbildungsdauer

IT-Forensik (B.Eng.)

Lernziel & Inhalte

Das Fernstudium IT-Forensik (B.Eng.) ist ein Lehrgang des Anbieters Wismar International Graduation Services GmbH (WINGS) aus Wismar, Deutschland. Der Unterricht findet überwiegend als Fernunterricht bzw. online statt. Der Kurs kann in einem Zeitraum von 48 Monaten, das entspricht einem Aufwand von zirka 25 Stunden pro Woche, erfolgreich abgeschlossen werden.
Der interdisziplinäre Fernstudiengang IT-Forensik bildet IT-Spezialisten aus, die mit neuesten technischen Mitteln und hohem informationstechnischen Know-how forensische Analysen durchführen können, um Datenspuren bei Cyber-Angriffen nachzugehen und Täter zu ermitteln. Auch in privatwirtschaftlichen Unternehmen nimmt der Bedarf an gut ausgebildeten IT Security Managern stetig zu: Experten, die Gefahren aufspüren, Netzwerke sichern und somit das Unternehmens-Know-how schützen. Der Studiengang richtet sich gezielt an Mitarbeiter, die bereits Erfahrungen im operativen Geschäft der IT-Sicherheit sammeln konnten.

Ziel des Fernstudiums
Prüfung zum Bachelor of Engineering im Studiengang IT-Forensik

Abschluss des Fernstudiums
Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Inhalte des Fernstudiums

1. Semester

  • Zahlentheoretische Grundlagen
  • Einführung in die Informatik – IT Forensik
  • Computersysteme I: Grundlagen der technischen Informatik
  • Kriminalistik I
  • Kriminologie

2. Semester

  • Betriebssysteme
  • Informationsrecherche im Internet
  • Datenschutzrecht
  • Programmierung I: Grundlagen der Programmierung

3. Semester

  • Computersysteme II: Software-Architekturen
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Programmierung II: Script Sprachen
  • Cyber Crime I: Computerkriminalität im engeren Sinne
  • Polizei- und Ordnungsrecht

4. Semester

  • Computer Forensik I: Grundlagen der IT-Forensik
  • Datenbanken I: Grundlagen von Datenbanksystemen
  • IT-Forensik – Projekt I
  • Cyber Crime II
  • Ethical Hacking

5. Semester

  • Kryptografie I
  • Datenbanken II: Forensik in Datenbanksystemen
  • Forensik auf mobilen Geräten
  • Kriminalistik II
  • Computer Forensik II: Praxis-Aspekte

6. Semester

  • Kryptografie II
  • IT-Forensik – Projekt II
  • Grundlagen der Bild- und Videoverarbeitung
  • Staatsethik

7. Semester

  • Data Mining
  • Netzwerk- und Sicherheitsmanagement
  • Forensische Analyse von Bildern und Videos
  • Forensische Analyse von Biometrie-Daten

8. Semester

  • Technischer Datenschutz
  • Thesis Seminar
  • Bachelor-Thesis und Kolloquium

ZFU

Was bedeutet “IT-Forensik”?

Es handelt sich um eine Zusammensetzung aus “IT”, also “Informationstechnik”, und dem Begriff “Forensik”. Das Wort Forensik bezieht sich auf wissenschaftliche und technische Arbeitsgebiete, welche die systematische Untersuchung von kriminellen Handlungen zum Ziel haben. Er stammt ursprünglich aus dem lateinischen “forensis”, das als “zum Forum, Markt(platz) gehörig” übersetzt wird. Dies kommt aus der Tradition im antiken Rom, Gerichtsverfahren, Untersuchungen, Urteilsverkündungen und den Strafvollzug öffentlich und meist auf dem Marktplatz (“Forum”) durchzuführen.

Als IT-Forensik gilt die wissenschaftliche Expertise, Informationstechnik für die Öffentlichkeit oder innerhalb eines Gerichtsverfahrens zu begutachten und beispielsweise als Sachverständiger aufzutreten. Laut dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist die IT-Forensik “die streng methodisch vorgenommene Datenanalyse auf Datenträgern und in Computernetzen zur Aufklärung von Vorfällen, unter Einbeziehung der Möglichkeiten der strategischen Vorbereitung, insbesondere aus der Sicht des Anlagenbetreibers eines IT-Systems”. Die IT-Forensik ist somit in die Prozesse des IT-Betriebs eingebunden und dient der Vorbereitung und Aufklärung von Vorfällen. Weiterhin wird die IT-Forensik von Beratungsdienstleistern, wie unter anderem Rechtsanwalts- oder Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, als Spezialisierung auf die Ermittlung von Straftaten im Bereich der Computerkriminalität gesehen.

Thema
IT-Security, IT-Sicherheit, Netzwerke

Voraussetzungen & Infos

Teilnahme​voraussetzungen

Zulassung mit Hochschulreife

Um zum Fernstudium Bachelor IT-Forensik zugelassen zu werden, ist eine der folgenden drei Voraussetzungen zu erfüllen:

  • allgemeine Hochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife

Zulassung ohne Hochschulreife

Die Zulassung ohne Hochschulreife ist mit einer als gleichwertig anerkannten
Aufstiegsfortbildung (Meister, Fachwirt, Techniker o. ä.) bzw. durch die Hochschulzugangsprüfung für Berufstätige (HZP) möglich. Die erfolgreiche Teilnahme an der HZP berechtigt auch ohne allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife zum Studium an der Hochschule Wismar.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der HZP:

  • eine mindestens 2-jährige einschlägige Berufsausbildung und
  • 3 Jahre einschlägige Berufserfahrung

Parallel die Hochschulzugangsprüfung absolvieren

Über die sogenannte Gasthörerschaft besteht die Möglichkeit, direkt zum Sommer- bzw. Wintersemester in Ihr Fernstudium Bachelor IT-Forensik einzusteigen und die Zulassung ohne Hochschulreife (HZP) parallel zu absolvieren. Für Sie bedeutet das, dass Sie sofort mit Ihrem Studium starten können und keine Zeit verlieren. Nach erfolgreichem Bestehen der HZP werden Sie als Haupthörer in den jeweiligen Studiengang umgeschrieben. Alle bis dahin abgelegten Prüfungsleistungen werden kostenfrei anerkannt.

Präsenzphase und Anwesenheit

34 Tage an 2-3 Wochenenden im Semester

Prüfungsvoraussetzung

entspricht den Teilnahmevoraussetzungen gemäß §4 der Prüfungs- und Studienordnung – Näheres beim Institut erfragen

Studiendauer

48 Monate

25 Stunden pro Woche

Studienbeginn

Prinzipiell jederzeit

Zertifizierung

Staatliche Zulassung durch die ZFU (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht), Nr. 172617

Kosten & Anbieter

Kosten & Gebühren

Die Studiengebühren bzw. Kosten für das Fernstudium IT-Forensik (B.Eng.) betragen insgesamt 19120 €.

Eine Finanzierung auf Raten ist eventuell möglich, bspw. durch 48 Monatsraten mit jeweils 398.33 €. Weiterhin ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass für das Fernstudium ein Stipendium beantragt werden kann. Ebenso ist ein Zuschuss bzw. eine Förderung durch verschiedene staatliche Stellen oder den Arbeitgeber möglich.

Bitte beachten Sie, dass die vorliegenden Daten für das Fernstudium “IT-Forensik (B.Eng.)” des Anbieters “Wismar International Graduation Services GmbH (WINGS)” dem letzten Stand der Redaktion entsprechen und sich mittlerweile geändert haben können. Verbindliche Informationen erhalten Sie direkt beim Anbieter.

Fernschule / Anbieter

Wismar International Graduation Services GmbH (WINGS)

Adresse

Philipp-Müller-Straße 12
23966 Wismar
Deutschland

Kontakt


Telefon: +49 3841 7537-224
Fax: +49 3841 7537-296
Email: studienberatung@wings.hs-wismar.de

Erfahrungen & Bewertungen

Jetzt bewerten

IT-Forensik (B.Eng.)
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Bewertung Bildung

Weiterempfehlung von Ihnen? *
Infos, Bewertungen und Erfahrungen zur Weiterbildung “IT-Forensik (B.Eng.)” können Sie hier finden. Die Fortbildung endet im Erfolgsfall mit dem Abschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.). Der Anbieter des Kurses ist Wismar International Graduation Services GmbH (WINGS). Bei Fragen zum Kurs können Sie sich gerne an uns wenden. Es wäre schön, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen könnten. So können Sie Ihre Erfahrung reflektieren und anderen bei der Suche nach dem richtigen Bildungsangebot helfen.
Anbieter: Wismar International Graduation Services GmbH (WINGS)

Mehr Kurse

Getting Digital