Lebensmittelverfahrenstechnik (B.Eng.)

Fernstudium / Fernkurs

Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Energie-, Umwelt und Verfahrenstechnik
7 Semester / 42 Monate Ausbildungsdauer

Lebensmittelverfahrenstechnik (B.Eng.)

Lernziel & Inhalte

Das Fernstudium Lebensmittelverfahrenstechnik (B.Eng.) ist ein Lehrgang des Anbieters Wilhelm Büchner Hochschule (Private Fernhochschule Darmstadt) aus Pfungstadt, Deutschland. Der Unterricht findet überwiegend als Fernunterricht bzw. online statt. Die Ausbildungsdauer des Fernstudiums beträgt laut Regelstudienzeit 7 Semester. Der Kurs kann in einem Zeitraum von 42 Monaten, das entspricht einem Aufwand von zirka 21 Stunden pro Woche, erfolgreich abgeschlossen werden.

Ziel des Fernstudiums
Prüfung zum Bachelor of Engineering (B.Eng.) im Studiengang Lebensmittelverfahrenstechnik an der Wilhelm Büchner Hochschule (Private Fernhochschule Darmstadt)

Abschluss des Fernstudiums
Bachelor-Prüfung zum Bachelor of Engineering (B.Eng.) in Lebensmittelverfahrenstechnik gemäß Prüfungsordnung der Wilhelm-Büchner-Hochschule

Inhalte des Fernstudiums
Grundlagenstudium: Mathematik, Physik, Chemie, Informatik, Kernthemen der Ingenieurwissenschaften, Informatik, Business Management und Führung, Besondere Ingenieurpraxis Kern- und Vertiefungsstudium: Studienbereich Verfahrenstechnik mit u. a. Umwelttechnik, Komponenten der Energietechnik, thermische Verfahrenstechnik, regenerative Energietechnik; Wahlpflichtbereich mit Schwerpunkt Produktion, Verfahrenstechnik plus, Nachhaltigkeit; Studienbereich Business Management und Führung mit Kommunikation und Management sowie Studienbereich Besondere Ingenieurpraxis mit Ingenieurwissenchaflichem Projekt, Bachelorarbeit und Kolloquium und berufspraktischer Phase von ca. 18 Wochen Zusatz-Info: Module (Lehrbriefe,CD/DVD, Software, Fachliteratur etc.)
ZFU


Der Bachelor-Studiengang Lebensmittelverfahrenstechnik vermittelt den Studierenden fachliches Grundlagenwissen in Mathematik, Physik, Chemie und Informatik sowie Basiskenntnisse der Kernthemen der Ingenieurwissenschaften wie Technische Mechanik, Technische Thermodynamik, Fluidmechanik, Maschinenelemente, Konstruktionslehre, Elektrotechnik und Elektronik, Wärme- und Stoffübertragung sowie Mess- und Regelungstechnik.

In den Modulen des Kernstudiums (Physikalische Chemie und Physikalische Chemie der Lebensmittel, Sensorik, Mechanische Verfahrenstechnik, Lebensmitteltechnologie und -kunde, Mikrobiologie der Lebensmittel und Simulation von lebensmittelverarbeitenden Prozessen) werden die im Grundlagenbereich erworbenen Kenntnisse in den verfahrenstechnischen Bereich erweitert und das produkt- und verfahrensübergreifende Denken geschult.

Die hohe Berufsfähigkeit der Absolventen wird durch die parallel zum Studium im entsprechenden Umfeld durchgeführte berufliche Tätigkeit unterstützt. Erlerntes aus dem Studium geht unmittelbar in die berufliche Praxis ein, Erfahrungen aus der Berufspraxis fördern das Verständnis und Systemdenken im Studium. Für das Erlernen nicht vorhandener praktischer Erfahrungen sind Labore im Studiengang integriert, die die Studierenden mit den praktischen Anforderungen an einen Ingenieur der Verfahrenstechnik vertraut machen. Der anwendungsbezogene Aspekt des Vertiefungsstudiums wird unterstrichen durch die besondere Ingenieurspraxis, die sich mit Projektarbeit, berufspraktischer Phase und Abschlussarbeit anschließt.

Zudem bietet der Studiengang den Studierenden zahlreiche Möglichkeiten, ihre Ausbildung in einer für Ihren Berufsweg förderlichen Richtung zu vertiefen. Hierzu dient insbesondere die breite Aufstellung der angebotenen Wahlpflichtmodule mit Apparate- und Anlagentechnik, Bio-Verfahrenstechnik, Verfahren der Pharmazie, Verpacken und Verpackungsmaschinen, Fertigungsprozess und -planung, Instandhaltungsmanagement in der Produktion, Logistik und Materialflusstechnik, Marketing und Technischer Vertrieb, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, Energie und Umwelt, Technikfolgenabschätzung, Sicherheit in der Chemieproduktion sowie Energie aus Biomasse.

ZEvA

Thema
Lebensmittel

Voraussetzungen & Infos

Teilnahme​voraussetzungen

Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder nach Hessischem Hochschulgesetz gleichwertiger anerkannter Abschluss z. B. als Meister/in oder Techniker/in möglichst im Bereich Ernährungswissenschaft, Biochemie oder Chemietechnik oder Einzelfallprüfung

Präsenzphase und Anwesenheit

an 28 Tagen (je 4 - 6 Unterrichtsstunden) u. a. in Pfungstadt (insgesamt ca. 140 Stunden obligatorisch und fakultativ); für die fakultativen Seminare entstehen zusätzliche Kosten

Prüfungsvoraussetzung

siehe bitte Prüfungsordnung der Wilhelm Büchner Hochschule (Private Fernhochschule Darmstadt)

Regelstudienzeit

7 Semester

Studiendauer

42 Monate

21 Stunden pro Woche

Studienbeginn

Prinzipiell jederzeit

Zertifizierung

Staatliche Zulassung durch die ZFU (Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht), Nr. 159915

Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)

Kosten & Anbieter

Kosten & Gebühren

Die Studiengebühren bzw. Kosten für das Fernstudium Lebensmittelverfahrenstechnik (B.Eng.) betragen insgesamt 14681 €.

Die Kosten bestehen aus den Gebühren für das Fernstudium in Höhe von 13986 €, sowie den folgenden zusätzlichen Posten.
  • Prüfungsgebühren: 695 €

Eine Finanzierung auf Raten ist eventuell möglich, bspw. durch 42 Monatsraten mit jeweils 333 €. Weiterhin ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass für das Fernstudium ein Stipendium beantragt werden kann. Ebenso ist ein Zuschuss bzw. eine Förderung durch verschiedene staatliche Stellen oder den Arbeitgeber möglich.

Bitte beachten Sie, dass die vorliegenden Daten für das Fernstudium “Lebensmittelverfahrenstechnik (B.Eng.)” des Anbieters “Wilhelm Büchner Hochschule (Private Fernhochschule Darmstadt)” dem letzten Stand der Redaktion entsprechen und sich mittlerweile geändert haben können. Verbindliche Informationen erhalten Sie direkt beim Anbieter.

Fernschule / Anbieter

Wilhelm Büchner Hochschule

Adresse

Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt
Deutschland

Kontakt


Telefon: +49 6157 806-404
Fax: +49 6157 806-401
Email: info@wb-fernstudium.de

Erfahrungen & Bewertungen

Jetzt bewerten

Lebensmittelverfahrenstechnik (B.Eng.)
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Bewertung Bildung

Weiterempfehlung von Ihnen? *
Infos, Bewertungen und Erfahrungen zur Weiterbildung “Lebensmittelverfahrenstechnik (B.Eng.)” können Sie hier finden. Die Fortbildung endet im Erfolgsfall mit dem Abschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.). Der Anbieter des Kurses ist Wilhelm Büchner Hochschule (Private Fernhochschule Darmstadt). Bei Fragen zum Kurs können Sie sich gerne an uns wenden. Es wäre schön, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen könnten. So können Sie Ihre Erfahrung reflektieren und anderen bei der Suche nach dem richtigen Bildungsangebot helfen.
Anbieter: Wilhelm Büchner Hochschule

Mehr Kurse

Getting Digital