Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums

Studium

Bachelor of Laws (LL.B.)
Juristische Fakultät
8 Semester

Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums

Lernziel & Inhalte

Das Studium Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums ist ein Angebot der Uni Hannover, Juristische Fakultät. Der Unterricht erfolgt in der Form Vollzeitstudium. Die Dauer des Studiums beträgt laut Regelstudienzeit 8 Semester.

Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums Studium

Uni Hannover, Bachelor of Laws (LL.B.)

Der Studiengang vermittelt Kompetenzen im Informations-technologierecht, kurz IT-Recht, und im Recht des geistigen Eigentums („Intellectual Property Law“, kurz „IP-Recht“). Das IT-Recht behandelt die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Nutzung von Informationstechnologien, wie z.B. die Telefonie oder das Internet. Das IP-Recht befasst sich insbesondere mit Fragen des Urheberrechts, des Patent- und Markenrechts. In einer immer vernetzteren Welt gibt es zahlreiche Positionen im IP-/IT-Recht, für die qualifizierte Juristinnen und Juristen gesucht werden.

In Hannover werden die Grundlagen des deutschen und europäischen IP- und IT-Rechts zusammen mit den juristischen Kernfächern vermittelt, um spezifische Fragen aus diesem Bereich sachgerecht bearbeiten zu können. Aufgrund der internationalen Natur des Rechtsgebiets ist ein einjähriger Auslandsaufenthalt im fünften und sechsten Semester verpflichtend.

Der Studiengang richtet sich an zwei Zielgruppen: Zunächst werden Studierende angesprochen, die nach dem Studium in einem Unternehmen oder einer staatlichen oder über-staatlichen Organisation arbeiten möchten. So reicht es z.B. für eine Karriere in der Europäischen Kommission aus, einen LL.B. vorzuweisen. Auch Datenschutzbeauftragte brauchen oftmals nur einen akademischen Abschluss. Für diese stellt der LL.B. einen berufsqualifizierenden Abschluss dar. Der LL.B. kann aber auch als Sprungbrett genutzt werden und als Grundstein für einen weiterführenden LL.M. dienen. Außerdem ist der Studiengang so konzipiert, dass mit über-schaubarem Zusatzaufwand die Voraussetzungen für das Ablegen des ersten juristischen Staatsexamens erreicht werden können. Somit richtet sich der Studiengang auch an solche Studierenden, die einen klassischen juristischen Beruf wie Anwalt, Staatsanwalt oder Richter anstreben und zusätzlich eine besondere Qualifikation im Bereich des IT-/IP-Rechts nachweisen möchten.

Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)

Voraussetzungen & Infos

Teilnahme​voraussetzungen

Nachweis der Studierfähigkeit wie z.B. Hochschulzugangsberechtigung, Abitur

Präsenzphase und Anwesenheit

Vollzeitstudium

Prüfungsvoraussetzung

siehe Studienordnung

Studiendauer / Regelstudienzeit

8 Semester

Studienbeginn

siehe Studienordnung

Zertifizierung

u.a.
Akkreditierung des Studiengangs Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)

Aufnahme des Studienbetriebs: 15.10.2011
Erstakkreditierung: 01.10.2011
Akkreditierung bis: 30.09.2023
Auflagen: Auflage(n) erfüllt
Gutachter:
‘-Sarae El-Mourabit, Vertreterin der Studierenden, Universität Heidelberg, Studium Rechtswissenschaften
– Prof. Dr. Frank Fechner, Fachgutachter, TU Ilmenau, Institut für Rechtswissenschaft
– Prof. Dr. Karl-Nikolaus Peifer, Fachgutachter, Universität zu Köln, Institut für Medienrecht und Kommunikationsrecht
– Anna Umberg, M.A., LL.M., Gutachterin aus der Berufspraxis, Rechtsanwältin, Hannover

Kosten & Anbieter

Kosten & Gebühren

Die Studiengebühren bzw. Kosten für das Studium Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums erfragen Sie bitte direkt beim Anbieter Uni Hannover. Für das Studium gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Stipendium zu beantragen. Ebenso kann es sich eventuell lohnen, sich nach einem Zuschuss bzw. einer Förderung durch staatliche Stellen oder durch den Arbeitgeber zu erkundigen.

Bitte beachten Sie, dass die vorliegenden Daten für das Studium “Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums” des Anbieters “Uni Hannover” dem letzten Stand der Redaktion entsprechen und sich mittlerweile geändert haben können. Verbindliche Informationen erhalten Sie direkt beim Anbieter.

Fernschule / Anbieter

Uni Hannover

Adresse & Kontakt

Prof. Dr. Christian Heinze, LL.M. (Cambridge)
Königsworther Platz 1 30167 Hannover
0511 – 762 19845
christian.heinze@iri.uni-hannover.de
http://llb.iri-hannover.de

Kosten & Gebühren

Die Studiengebühren bzw. Kosten für das Studium Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums erfragen Sie bitte direkt beim Anbieter Uni Hannover. Für das Studium gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Stipendium zu beantragen. Ebenso kann es sich eventuell lohnen, sich nach einem Zuschuss bzw. einer Förderung durch staatliche Stellen oder durch den Arbeitgeber zu erkundigen.

Bitte beachten Sie, dass die vorliegenden Daten für das Studium “Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums” des Anbieters “Uni Hannover” dem letzten Stand der Redaktion entsprechen und sich mittlerweile geändert haben können. Verbindliche Informationen erhalten Sie direkt beim Anbieter.

Fernschule / Anbieter

Uni Hannover

Adresse

Prof. Dr. Christian Heinze, LL.M. (Cambridge)
Königsworther Platz 1 30167 Hannover
0511 – 762 19845
christian.heinze@iri.uni-hannover.de
http://llb.iri-hannover.de

Kontakt

Erfahrungen & Bewertungen

Jetzt bewerten

Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums
Bachelor of Laws (LL.B.)
Bewertung Bildung

Weiterempfehlung von Ihnen? *
Infos, Bewertungen und Erfahrungen zur Weiterbildung “Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums” können Sie hier finden. Die Fortbildung endet im Erfolgsfall mit dem Abschluss Bachelor of Laws (LL.B.). Der Anbieter des Kurses ist Uni Hannover. Bei Fragen zum Kurs können Sie sich gerne an uns wenden. Es wäre schön, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen könnten. So können Sie Ihre Erfahrung reflektieren und anderen bei der Suche nach dem richtigen Bildungsangebot helfen.
Anbieter: Uni Hannover

Mehr Kurse

Getting Digital