Kneipp-Wellness – entspannt und fit in die kalte Jahreszeit!

Wellness und Erholungskuren müssen nicht immer den neusten, exotischsten und extravagantesten Trends folgen, um Körper und Geist zu heilen. Dies ist ein Plädoyer für die Rückbesinnung auf vergessene traditionelle und erfolgreichen deutschen Wellness-Methoden, die sich seit beinahe 180 Jahren bewähren. In diesem Artikel geht es um die ganzheitlichen Behandlungsmethoden der Kneipp-Therapie und Kuren, die in diversen Wellness-Hotels angeboten werden.

Benannt ist diese Kur nach dem Pfarrer Sebastian Kneipp und setzt sich zusammen aus der Zusammenarbeit der fünf Elemente „Wasser, Ernährung, Bewegung, Kräuter und einer neuen Lebensordnung“. Ihr Anwendungsbereich liegt bei  Herz- und Kreislauferkrankungen, Schulter- und Rückenschmerzen, Bronchitis, Stoffwechselerkrankungen, Allergien, nervöser oder chronischer Magenschleimhautentzündung, Arthrose, Migräne oder auch Tinnitus aber auch in der Stärkung des Immunsystems, Abhärtung gegen Krankheiten oder auch zur Rehabilitation.

Entwickelt wurde diese Art der „fünf Säulen Therapie“ um 1850, da der damals angehende Pfarrer Kneipp selbst an einer Lungenkrankheit litt. Er heilte sich selbst mithilfe der Hydrotherapie. Da das Wasser als Vermittler von Temperaturreizen gilt, wird zum Beispiel durch kalte Bäder, Umschläge oder Wechselbäder die Durchblutung, der Stoffwechsel und die Muskulatur gestärkt, wodurch auf längere Sicht eine allgemeine Besserung des gesundheitlichen Zustandes gesehen werden kann.

Die zweite Säule der Kneipp-Kur liegt in der Ernährungstherapie,hier geht es um eine ausgewogene und vor allem nährstoffreiche Ernährung. Gerade in den letzten Jahren wurde immer wieder festgestellt, dass viele Volkskrankheiten wie Übergewicht oder Probleme mit dem Magen ihren Ursprung in einer mangelhaften Ernährung haben. Daher wird während einer Kneipp-Kur eine individuelle Diät bestehend aus naturbelassenen Lebensmitteln wie Obst oder Gemüse eine hochwertige Naturkost zusammen mit Kräutertees angeboten um Kreislauf und Stoffwechsel neu zu starten.

In Bewegungstherapiesoll durch ein Wechselspiel von Belasten und Ausruhen der Bewegungsapparat seinen natürlichen, gesunden Zustand zurückerlangen. Das Training, welches aus Wandern, Schwimmen oder auch Radfahren besteht, normalisiert den Stoffwechsel und verbessert die Herzkreislauffunktionen.

Mit der Phytotherapiewerden dem Organismus durch sanfte Methoden wie Tees oder Bäder Kräuter zugeführt.

Die letzte und wichtigste Säule der Kneipp-Therapie ist die sogenannte Ordungstherapie, hierbei geht es um die Verinnerlichung der ersten vier Säulen und deren Anwendung im Alltag. Das seelische Gleichgewicht soll durch das Vermeiden von Reizüberflutung (z.B. Handy-, Computer- oder Fernsehnutzung), Genussgiften wie Alkohol oder Nikotin aufrechterhalten werden. Es wird empfohlen Entspannungstechniken wie Yoga oder autogenes Training in den Alltag einzubinden um den Zustand des körperlichen Wohlbefindens nach der Kneipp-Therapie weiter auszubauen.

Es bietet sich also gerade in der Übergangszeit zu der kalten Jahreszeit an, eine Woche Wellness Urlaub mit Kneipp-Kur zu machen um einerseits das Gemüt auf die kommende Dunkelheit und kurzen Tage vorzubereiten und das Immunsystem zu stärken. Andererseits ist ein solcher Urlaub nicht Jahreszeiten gebunden und immer zu empfehlen.

Getting Digital