Wandern im Allgäu

Das Allgäu ist ein wahres Wanderparadies. Die bayerische Region, nahe der österreichischen Grenze, ist ideal zum Wandern jeder Art und Schwierigkeit. Ob Talwandern ohne große Anstrengung, Voralpen Wandern mit viel Abwechslung, ob alpines Wandern über Berghöhen oder Klettertouren durch die Allgäuer Alpen – das Allgäu ist ein vielseitiges Terrain.

Talwandern für Anfänger, Naturfreunde und Erholungssuchende

Eine öffentliche Kneipp-AnlageWanderanfänger, Naturfreunde und bewegungsfreudige Erholungssuchende können im Allgäu ohne große Anstrengung fantastische Wanderungen unternehmen.

Rund um die Allgäuer Seen oder die klaren Bäche und Flüsse inmitten der Allgäuer Tallandschaften gibt es zahlreiche Wanderwege, die ein wahres Naturerlebnis versprechen. Im westlichen Allgäu zwischen Oberstaufen und Lindenberg befinden sich 18 Sennereien.

Auf einer gemütlichen Talwanderung gibt es überall Gelegenheit, in eines der zahlreichen Gasthäuser einzukehren und die regionalen Käsespezialitäten zu genießen. Für Gesundheitsbewusste ist der Kneipp-Wanderweg zwischen Bad Grönenbach und Bad Wörishofen nicht nur gesundheitsfördernd, sondern auch überaus interessant.

Der Wanderweg führt an allen Lebensstationen Sebastian Kneipps vorbei. Auch Wandern und Pilgern kann im Allgäu herrlich miteinander verbunden werden. Ein Teil des Jakobs-Wegs führt durch das Allgäu. Eine komplette Pilgertour können Wanderer auf dem Crescentia- Weg absolvieren. Der 88 km lange Weg führt durch die schöne Allgäuer Landschaft vorbei an zahlreichen Kirchenkunstwerken und bietet reichlich Gelegenheit zur inneren Einkehr.

Allgäu Wandern
Wandern im Allgäu tut gut und eröffnet wunderschöne Perspektiven. Hier im Bild das schöne Balderschwang.

Voralpen-Wandern in mittleren Höhenlagen

Herrliche Ausblicke, Touren über Berge, durch Täler und durch Wälder und Wiesen – das Wandern in mittleren Höhenlagen gestaltet sich im Allgäu überaus abwechslungsreich. Der Oberallgäuer Rundwanderweg beginnt und endet in Kempten. über 200 km führt er in 10 Etappen durch das voralpine Hügelland des Allgäus. Auf dem Natur-Erlebnisweg von Sonthofen gelangen die Wanderer vom Stadtzentrum aus zum Fuß der Hochalpen und bis hinauf auf die Allgäuer Hausberge. Dieser Weg ist besonders reizvoll für Naturbegeisterte. Die Hörner-Tour beginnt und endet in Fischen. Der Panoramaweg führt über die Hörnerkette und bietet einen atemberaubenden Ausblick über große Teile des Allgäus.

Alpines Wandern und Klettertouren

Alpines Wandern und spannende Klettertouren im Hochgebirge sind in den Allgäuer Alpen ein wahres Erlebnis. Während das Allgäu selbst zum größten Teil in Bayern liegt, gehören die Allgäuer Alpen etwa zur Hälfte zu österreich. Die schönsten Routen führen an Hütten vorbei über den Allgäuer Höhenkamm. Eine beliebte Tour geht von der Landsberger Hütte im österreichischen Tannheimer Tal bis hin zur Fiderepasshütte hoch über dem Kleinwalsertal. Die Wanderung führt ohne Abstieg ins Tal durchs Hochgebirge.

Alpines Wandern im Allgäu während des Urlaubs in Österreich

Das Allgäu gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Ferienregionen in Deutschland und bietet Wanderern ideale Bedingungen. Wer sich jedoch für das alpine Wandern im Allgäuer Hochgebirge entscheidet, muss nicht zwangsläufig seinen Urlaub auf bayerischer Seite, direkt im Allgäu verbringen. So ist das Tannheimer Tal auf österreichischer Seite ein idealer Urlaubsstandort, um den Allgäuer Hochalpenkamm zu erklimmen und in einer, der im Sommer bewirtschafteten Hütten zu rasten und Allgäuer Spezialitäten zu kosten. Um an einem solch einzigartigen Erlebnis teilzunehmen, ist beispielsweise ein Hotel im Tannheimer Tal in Tirol ein idealer Ausgangspunkt, denn vom Tannheimer Tal aus starten die besten und eindrucksvollsten Höhenwege durch die Allgäuer Alpen. Vielleicht ist es auch eine Idee den Urlaub zu teilen, und die Schönheit der Landschaft von beiden Seiten zu erleben.

Bild 1: Flickr.com CC-BY-ND © tacker
Bild 2: Peterdexheimer [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Getting Digital