Nordsee Wellnessurlaub – Sylt & Co.

Für einen schönen Urlaub am Meer muss man nicht weit wegfahren oder gar fliegen, sondern vielleicht einfach in den Norden Deutschlands. Gerade für ein verlängertes Wellnesswochenende am Meer bieten sich die deutschen Strände und Hafenstädte an. Für viele Urlauber ist die Entscheidung ob sie an die Nord- oder Ostsee fahren eine Überzeugungsfrage, falls Sie sich noch nicht sicher sind, welche dieser Urlaubsregionen zu Ihnen passt, stellen wir die schönsten Ecken vor und erklären die Unterschiede.

Sylt Wellness
Wellness auf Sylt – Als eines der Premium-Ziele an der Nordsee bietet Sylt einen einzigartigen Mix aus Wellnesshotels und traumhafter Meeresromantik Bild: dronepicr / CC BY (https://creativecommons.org/licenses/by/2.0)

Die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantiks und ist daher sehr stark von Ebbe und Flut geprägt. Der Höhenunterschied des Wasserstanden bei Hoch- und Niedrigwasser kann hier bis zu drei Meter betragen. Bei Ebbe zeigen sich hier die artenreichsten und schönsten Wattflächen Europas. Außerdem ist das Wasser an der Nordsee ziemlich salzig mit einem Salzgehalt von 3,5 Prozent. Gerade ihr raues Wetter und die stürmische See, machen die Romantik der Nordsee aus. Am besten lassen sich diese Naturspektakel von einem schönen Strandkorb aus genießen.

Hier sind einige unserer Favoriten für einen perfekten Wellnessurlaub an der Nordsee:

Sylt

Die wohl bekannteste und eine der größten Nordsee Insel Deutschlands ist Sylt. Vor allem die charakteristische Form der Insel mit ihrer Länge von 38 Kilometern und nur 12,8 Kilometern Breite bleibt vielen im Gedächtnis. Auf Sylt kann man wunderbar lange Spaziergänge am Strand unternehmen, einkaufen gehen und natürlich Wellness genießen.

Nordfriesland

Im westlichen Teil des nördlichsten Bundeslandes befindet sich in der Nähe von Flensburg die Region Nordfriesland. Von Husum aus ist das Nordfriesische Wattenmeer, ein Landschaftsnaturschutz Gebiet nur noch einen Katzensprung entfernt. Die Stadt Husum bezaubert Besucher durch ihren historischen und farbenfrohen Binnenhafen, aber auch durch die Altstadt mit Pflastersteinen und unweit außerhalb findet man traditionelle Häuser mit Reetdächern.

 

Ostfriesland

Das kulturell und historisch vielfältige Ostfriesland lässt sich unterteilen in das Festland rund um die Hafenstädte Leer oder Emden oder die ostfriesischen Inseln Norderney, Juist oder Borkum.  Während die Inseln durch lange Sandstrände, Dünen, lange Strandpromenaden mit Strandkörben und unbelassene Natur glänzen, zeichnen sich die Küstenorte als romantische Städtchen aus. Hier finden sich kleine Gässchen, Backsteinhäuser und historische Hafenbauten aus.

Getting Digital