Neues Schema-Markup für virtuelle Events, COVID-19-Tests & mehr

Durch die COVID-19-Pandemie (Coronavirus) sind sehr viele Veranstaltungen verschoben oder sogar ganz abgesagt wurden. Dies betrifft sowohl weltbekannte Messen wie die ITB, den Genfer Auto-Salon und unzählige andere, selbst die Olympischen Spiele können nicht wie geplant stattfinden. Neben den Branchenriesen des globalen Messezirkus gibt es jedoch auch kleinere Events, die immerhin in virtueller Form möglich sind. Um dieser Situation online besser gerecht werden zu können, wurden neue Markups erstellt – Schema.org 7, das hier kurz vorgestellt wird.

schema.org events COVID-19 markup
Es gibt neue Möglichkeiten um Events mit dem schema.org-Markup abzubilden

Schema.org 7 enthält neue Möglichkeiten um die Reaktion der Veranstalter auf den Ausbruch des Coronavirus darstellen zu können. Dazu gehören mittlerweile fast alltäglich gewordene “Sondermeldungen”, wie die Änderung von Zeitplänen, die Schließung von Einrichtungen, die Verschiebung von Veranstaltungen und neue Verfügbarkeiten von medizinischen Angeboten und COVID-19-Testzentren.

“SpecialAnnouncement”
Ermöglicht einfache, mit einem Datumsstempel versehene Text-Updates, sowie eine Markierung, um die Ankündigung mit einer Situation (wie z.B. der Coronavirus-Pandemie) in Verbindung zu bringen und URLs für verschiedene Arten von Updates wie z.B. Schulschließungen, Schließung öffentlicher Verkehrsmittel, Quarantäne-Richtlinien, Reiseverbote und Informationen über die Durchführung von Tests anzugeben.

“CovidTestingFacility”
Weltweit werden schnell viele neue Testeinrichtungen errichtet, um auf COVID-19 zu testen. Mit dem Typen “CovidTestingFacility” können diese zu repräsentiert werden, unabhängig davon, ob sie Teil von seit langem etablierten medizinischen Einrichtungen oder vorübergehende Anpassungen an den Notfall sind.

“eventAttendanceMode”
Es gibt auch auch Neuerungen um bei der weltweiten Umstellung auf die Arbeit im Homeoffice oder die Durchführung von Online-Events zu helfen. Beispielsweise kann der Arbeitgeber bzw. der Event-Manager / Organisator der Veranstaltung darstellen, wann eine Veranstaltung von einem physischen Ort zu einer Online-Durchführung übergegangen ist. Mit “eventAttendanceMode” kann deklariert werden ob die Veranstaltung online, offline oder in einer Mischung aus beidem stattfindet.

Mehr Informationen sind direkt auf schema.org zu finden. Google hat seine bekannte Entwickler-Dokumentation ebenfalls aktualisiert. Im Allgemeinen wird die Auszeichnung von Events immer ausgereifter und ist ein fester Bestandteil im Marketing und Eventmanagement geworden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Interessant
Weitere News & Infos

Medienbildung

Otto-von-Guericke Universität Magdeburg, Bachelor of Arts (B.A.)

Getting Digital